Finanzinstitute

Was kostet die Nutzung von komuno?

Finanzinstitute zahlen eine erfolgsabhängige Provision. Bis zum 30.09.2019 werden für erfolgreiche Abschlüsse keine Gebühren in Rechnung gestellt!

Als Darlehensgeber ist jederzeit die Anmeldung und Abgabe von Angeboten kostenfrei. Sie zahlen ausschließlich im Erfolgsfall, bei Abschluss eines Darlehensvertrags über komuno. Hierbei fällt eine einmalige Provision in Höhe von einem Basispunkt je Zinsbindungsjahr auf das durchschnittliche Kreditnominal an.

Das sind beispielsweise bei einem Darlehensvertrag über 1 Mio. Euro für 5 Jahre mit endfälliger Tilgung Provisionskosten in Höhe von 500 Euro.

Aktuell befindet sich komuno in einer anfänglichen gebührenfreien Phase, wodurch die einmalige Provision bei erfolgreichem Kreditabschluss bis zum 30. September 2019 entfällt:

Weder durch die Nutzung von komuno, noch durch die erfolgreiche Vermittlung von Angeboten für Liquiditäts- oder Investitionskredite fallen für Sie in dieser Zeit Kosten an. Es erfolgt keine Rechnungstellung.

Für Ihren Kunden, die Kommune, ist die Nutzung von komuno vollständig kostenfrei. Hier entstehen weder durch die Anmeldung, noch durch die Veröffentlichung einer Ausschreibung oder bei Abschluss eines Kredits Kosten.

Sprechen Sie uns an!

Kontakt

Artikel zum Thema:

September 3, 2019

News
Unsere Plattform feiert ihren 1. Geburtstag und es gibt viele gute Neuigkeiten für Sie!

Wir freuen uns sehr, mit der WIBank einen echten hessischen Player und bereits die zweite Förderbank auf unserer Plattform begrüßen zu dürfen. Auf hessisch sagen wir: „Gude WIBank!“
Juni 17, 2019

News
komuno Meilensteine

Ein erfolgreiches erstes Halbjahr
Juni 6, 2019

Expertise
Fallstudie – Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität durch Digitalisierung

Einführung digitaler Tools für den Erfolg als Arbeitgeber.
Juni 5, 2019

News
komuno goes Female Fintech

Frauen und Fintech – Chancen und Herausforderungen
Login