Finanzinstitute

Was kostet die Nutzung von komuno?

Finanzinstitute zahlen eine erfolgsabhängige Provision.

Als Darlehensgeber ist jederzeit die Anmeldung und Abgabe von Angeboten kostenfrei. Sie zahlen ausschließlich im Erfolgsfall, bei Abschluss einer Kreditausschreibung über komuno. Hierbei fällt eine einmalige Provision in Höhe von einem Basispunkt je Zinsbindungsjahr lediglich auf das durchschnittliche Kreditnominal an. Das heißt, Ihr Tilgungsverlauf ist in unserem Preismodell berücksichtigt!

Das sind beispielsweise bei einem Darlehensvertrag über 1 Mio. Euro für 5 Jahre mit endfälliger Tilgung Provisionskosten in Höhe von 500 Euro, bei ratierlicher oder annuitätischer Tilgung zahlen Sie entsprechend weniger.

Für Ihren Kommunalkunden ist die Nutzung von komuno vollständig kostenfrei. Hier entstehen weder durch die Anmeldung, noch durch die Veröffentlichung einer Ausschreibung oder bei Abschluss eines Kredits Kosten.

Für die Nutzung der Fördermittelantragsstrecke auf komuno fallen ebenfalls keine Kosten an.

Sprechen Sie uns an!

Kontakt

Artikel zum Thema:

Juni 16, 2020

Presse
Pressemitteilung – Umfassende Studie zeigt: Hohe Kommunalverschuldung führt zu aktivem Portfoliomanagement und verstärkter Nutzung von
Plattformen

Die fiskalische Situation zahlreicher Kommunen in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren vor dem Hintergrund gestiegener Steuereinnahmen und einer sinkenden Zinsbelastung weiter entspannt. Die Coronakrise jedoch könnte die Haushaltssituation der deutschen Städte und Gemeinden wieder verschärfen.
Juni 13, 2020

Video
Bankenakademie Webinar: FinTechs stellen digitale Lösungen für Banken vor

Am 30.04.2020 fand ein Webinar des Bankenverbandes zum Thema: "Fintechs stellen digitale Lösungen von Banken vor" statt. Unsere Geschäftsführerin Susan Niederhöfer war Teil dieser digitalen Runde.
Juni 12, 2020

News
Kommunales Zins- und Anlagenmanagement in Zeiten digitaler Plattformen – eine empirische Studie

Wie steht es um die finanzielle Lage deutscher Städte und Gemeinden? Welche Rolle spielen digitale Plattformen heute und in Zukunft und wie werden Kredit- und Anlageportfolios in hiesigen Kämmereien gesteuert und verwaltet?
Juni 5, 2020

News
Neuregelung des Umsatzsteuergesetzes: Auch die Vorsteuer unter Kontrolle

Unser Kooperationspartner IKOR unterstützt Kommunen bei der Ermittlung des Vorsteuerabzugs. Bislang beschränkten sich steuerliche Themen primär auf gewerbliche Betriebe innerhalb der Städte und Gemeinden.
Login